Projekte | Projects

• Rheinmetall MAN High Altitude Truck Expedition
• High Altitude Truck World Record
• Russia Cold Pole TV Expedition II
• Iceland Extreme
• Motorbike Tour South America
• Cultural – Human Expedition
• Transcontinental Expedition
• High Altitude Expedition II
• Panamericana Expedition
• High Altitude Expedition I
• Russia Cold Pole Expedition
• VIP Product Launch GC


RMHAE
dokuvideo

2017 hat das aus 5 Nationen bestehende Extrem Events Einsatzteam gemeinsam mit seinen Partnern mit zwei Rheinmetall MAN Spezial-Trucks einmal mehr Geschichte schreiben. Während dieser Expedition sollte die bisherige, eigene Höhenrekordmarke verbessert werden. Zeitgleich wurde ein weiteres Sonderprojekt umgesetzt: Die Errichtung der beiden weltweit höchsten Schutzhütten auf 5.300 Meter und 6.100 Meter in Zusammenarbeit mit der Bauinnung München.

Together with its partners the Extrem Events Team of 5 nations, was able to write history again with two Rheinmetall MAN special trucks in 2017. The previous self-set record mark should improved. And at the same time another special project was implemented: The erection of the two world's highest refuges on 5,300 meters and 6,100 meters in cooperation with Bauinnung München.

Zetros
galerievideodoku

In der Vergangenheit konnte das Team von Extrem Events bereits einige Rekorde einfahren. Und speziell aus den Erfahrungen der Höhenweltrekordfahrten 2004 und 2007 kombiniert mit der Begeisterung für geländegängige Kraftfahrzeuge, wuchs die Idee, den ersten Truck-Höhen-Weltrekord aufzustellen. Tatsächlich gelang es dem Extrem Events Team am 5. Dezember 2014 den Mercedes Benz Zetros 4x4 der Firma FT Design auf eine Höhe von 6.675 Meter über dem Meeresspiegel zu fahren. Ein zweifacher Weltrekord! Denn nie zuvor war ein Truck irgendwo auf der Erde höher und nie zuvor lief ein Dieselmotor in solch einer Höhe!

In the past, the Extrem Events Team has already set some records. Especially from the experience of the high altitude record drives in 2004 and 2007 combined with enthusiasm for off-road vehicles, the idea grew to set the first high altitude truck record. In fact, the Extrem Events Team went the Mercedes Benz Zetros 4x4 of the company FT-Design uphill to a hight of 6,675 m.a.s.l. on 05/Dec./2014. A double world record! Because never before has a truck been higher on earth, and never before has a diesel engine was running at such an high altitude.


Russia
galerievideoweb

Im Januar 2013 erhielt Extrem Events den Auftrag, zwei Fernsehteams im arktischen Winter sicher von Deutschland aus an den kältesten bewohnten Ort der Erde (Oimjakon / Russland) und zurück zu bringen. Sehen Sie hier einen Auszug der Filme, die während der erfolgreichen Expedition bei fast -60° Celsius entstanden.

In January 2013, Extrem Events was engaged to safely guide two television teams from Germany to the coldest inhabited place in the world (Oymyakon / Russia) and back, during the so called Arctic winter. See a sequence of the films that were created during that successful expedition at almost -60 ° Celsius.


Iceland
galerievideo

"Abenteuer Island Offroad" - im Geländewagen ins Hochland und Island entdecken! Mit dem Land Rover durch Flüsse, über Strände ... pures Offroad-Vergnügen.

'Adventure Iceland - Offroad' - discover the highlands of Iceland by offroad car! Cross rivers and beaches with Land Rovers ... pure off-road fun.


USA
galerievideo

Andentour 2013 - mit der BMW GS 1200 offroad von Chile nach Argentinien.

Andes Mountains Tour 2013 - by BMW GS 1200 off-road from Chile to Argentina.


Chile
galerievideo

Unter der Schirmherrschaft des Deutschen Botschafters in Chile brach am 26.02.2011 ein internationales Team aus Chilenen, Deutschen und Schweizern zum höchsten Vulkan der Erde auf, um eine technische Leistung zu erbringen und diese einem besonderen Grund zu widmen.

Under patronage of the German Ambassador to Chile, an international team of Chileans, Germans and Swiss set off on 26th Feb. 2011 for the worlds highest volcano, in order to effect a technical performance and to dedicate it.


transcontinental
videoweb

Es ist eine der größten Herausforderungen seit der Erfindung des Automobils: die Erde auf den Spuren der Völkerwanderung zu umrunden – ausschließlich mit dem Auto! Das Extrem Events-Team wagte nach 1,5 jähriger Vorbereitungszeit dieses Abenteuer, um für CO2 – Neutralität und den Einsatz von erneuerbaren Energien zu werben.

It is one of the biggest challenges since the invention of the automobile: to circumnavigate the world by following in the steps of migration of peoples - exclusively by car! After 1.5 years of preparation the Extrem Events Team ventured that plan to promote CO2 neutrality and the use of renewable energies.


High
video

„6.646 Atacama 2“ – Das Vorhaben, den Höhenweltrekord für Fahrzeuge in lebensfeindlicher Umgebung weiter zu verbessern, führte uns an den Ort des ersten Rekords zurück. Das ein Jahr lang generalstabsmäßig geplante Projekt sollte uns nach dem Erfolg in 2005 nun als erste Menschen in noch größere Höhen vorstoßen lassen.

'6,646 Atacama Part 2' - It was the idea to improve the high altitude world record, which led the team of Extrem Events back to the location of the first record and hereby in an environment hostile to life. After the great success in 2005, the current project was planned with military precision for one full year and should bring the team to even higher heights.


Panamerica
video

Um die Alltagstauglichkeit biologischer Kraftstoffe zu beweisen, befuhr ein Extrem Events Team um Matthias Jeschke die längste und spektakulärste Straße der Welt: die 25.000 km lange Panamericana. Nach einer einjährigen Vorbereitungszeit sollte diese Fahrt von Alaska im Norden bis nach Feuerland im Süden erstmals mit Biokraftstoff und dazu in einer Weltrekordzeit von unter 16 Tagen bewältigt werden.

To prove the suitability for daily use of biofuels, an Extrem Events team led by Matthias Jeschke drove the longest and most spectacular road in the world: the 25,000 km Panamericana. After one year of preparation, this ride from Alaska in the north to Tierra del Fuego in the south should be driven by the use of biofuel and in world record time of less than 16 days.


High alt
video

Es war eine Herausforderung für Mensch und Maschine zugleich: Der erste offizielle Höhenweltrekord mit einem Auto. 2005 stellte ein Extrem Events Team um Matthias Jeschke innerhalb von acht Wochen gleich zweimal den Höhenweltrekord auf. Mit einem Toyota Landcruiser erreichten die Männer am chilenischen Ojos del Salado schließlich eine Höhe von 6.358 Meter über NN – so hoch war bis dahin nie ein Mensch auf Rädern gekommen! Guinness World Record. Begleiten Sie das Team durch dünne Luft, menschenleere Mondlandschaften, über vereiste Seen, endlose Steilhänge und erleben Sie die Strapazen bis zum Doppelrekord. Ein Film von Dirk Glaser.

It was a challenge for man and machinery: The first official high altitude world record by vehicle. In 2005, an Extrem Events team led by Matthias Jeschke accomplished the high altitude world record two times within eight weeks. With a Toyota Land Cruiser, the men finally reached an altitude of 6.358 m.a.s.l. on the chilenean Ojos del Salado – a height, which has never been reached in a wheeled vehicle by anyone else before! Guinness – World – Record. Accompany the team crossing thin air, deserted moonlike landscapes, passing iced sees, endless precipices and feel the stresses and strains until reaching the double record. A movie by Dirk Glaser.


cold pole
video

Während der Vorbereitungen zur Transcontinental Expedition führte ein Extrem Events Team um Matthias Jeschke Material- und Fahrzeugtests in der kältesten bewohnten Region der Erde – Oimjakon / Jaktien / Russland – durch. Begleitet wurde das Team auf seinem Weg durch wunderschöne aber auch tödliche, gefahrenbergende Gegenden von Reportern der Sendung „Galileo“ im Auftrag des TV-Senders Pro7. Eine Reise durch Gebiete mit bis zu -60 Grad Celsius und unglaublichen Experimenten mit erstaunlichem Ausgang. Ein Film von Hendrik Pfefferkorn.

During the preparations for the Transcontinental Expedition, an Extrem Events team around Matthias Jeschke conducted a vehicle test in the coldest civilized region of the world – Oimjakon / Jakutsk / Russia. accompanied by reporters of the TV-Series “Galileo” by order of the TV broadcasting Pro 7. The team was faced beautiful areas which put deadly danger. A journey through areas with temperatures down to minus 60 degrees, unbelievable experiments and tests with astonishing results. A movie by Hendrik Pfefferkorn.


vip
video

Rund 700 VIP Gäste aus 24 Ländern, 40 Audi TTs, Action, Perfektion, Stunts, Logistik, außergewöhnliches Branding, Organisation, Sensation, bestes Event. Exklusivauftrag, durchgeführt von Extrem Events – Matthias Jeschke e.K.

Almost 700 VIP guest arrived from 24 countries, 40 Audi TT, action, power, perfection, stunts, logistic, special branding, organisation, sensation, best event. Exclusively carried out by Extrem Events – Matthias Jeschke e.K.
 


Feedback

"… die Erinnerung an die Reise durch Patagonien und Feuerland, die wir gemeinsam unternommen haben, begeistert mich weiterhin und macht mich glücklich. Die freundliche Atmosphäre und die fantastischen Landschaften und Orte, die wir während des Reisens genießen und erkunden konnten, und die hervorragende Organisation, die von Extrem Events geboten wurde, treiben mich außerdem an, Teil eurer nächsten Expedition zu sein!
Gratulation – vielen Dank für alles."

Felipe Avilés, fleet manager Pietro Depetris e Hijos y Cía. Ltda.



“Tolle Motorradreise durch Südamerika - hab in den vergangenen Jahren ja schon einige Touren mit Extrem Events gemacht – immer top und außergewöhnlich! Weiter so.

Thomas Reusch, Geschäftsführer der Reusch Grundstücks GmbH, Limburg



“Die Paris / New York – Transcontinental war eine sehr erfolgreiche PR-Aktion und hat rund 3,3 Millionen Euro an PR-Wert für Ihre Firma und Sponsoren generiert. Darüber hinaus hat das Event eine wirklich globale Begeisterung ausgelöst und hat zu mehr als 31, Millionen Medien-Kontakten in 16 verschiedenen Ländern weltweit geführt. Meiner Meinung nach sind dies Zahlen, auf die Sie und Ihr Team stolz sein können.“

Eric Ziller, Projektmanager – PRIME research - F.A.Z.-Institut



"Für mich als unerfahrenen Expetitionsteilnehmer war die perfekte Organisation des Extrem Events Team von Matthias der Grund die schwierige Etappe der Expedition zu begleiten. Wir haben in der Tundra von unglaublicher Schönheit bis tagelangen Schneestürmen, völliger Erschöpfung und extremsten Härten alles erlebt, was man erleben kann - Matthias hatte immer den Überblick und Ideen, um schwierigste Situationen zu bewältigen. Ich habe mich in jeder Hinsicht gut betreut gefühlt und kann nie vergessen, dass ich während dieser Expedition meine wunderbare, bezaubernde und liebe Frau in Providenija kennen gelernt habe, die mich fortan in meiner positiven Einstellung immer begleitet. Als jemand, der die Expedition über 4 Monate begleitet hat, habe ich mir nicht nur einen Traum erfüllt, sondern dabei auch einen Freund und Kameraden in Matthias gefunden. Zum Schluss noch an alle die den Traum von Abenteuer verspüren: Nicht Träumen sonder umsetzen! Denn diese Erfahrungen werden dich dein ganzes Leben begleiten. Ich habe bei Extrem Events das bekommen was Matthias versprochen hat: Eine Extrem Expedition. Vielen Dank für alles!"

Rudolf Dexl, Ausbildungsmeister für Fliesen-, Platten- und Mosaikleger der Bauinnung München



"...Nachdem ich meine umfangreichen Reiseerfahrungen in der Vergangenheit grundsätzlich auf eigene Faust gesammelt hatte, schloss ich mich Anfang 2010 dem Expeditionsteam vom Extrem Events an, um ein schwieriges Teilstück der Transcontinental Expedition im äußersten Osten von Russland zu befahren. Dabei hat es sich bewahrheitet, bei derart extremen und ausgefallenen Touren oder Örtlichkeiten, sich auf das optimale Netzwerk, die allerbesten Referenzen und die langjährige Erfahrung des Extrem Events-Teams unter der Leitung von Matthias Jeschke zu verlassen. Bei einer überaus harten sechswöchigen Etappe habe ich Matthias Jeschke als Expeditionsleiter und Reisekamerad kennen und schätzen gelernt. Besonders erwähnenswert sind dabei dessen Besonnenheit in den schwierigsten Situationen und die ihm eigene Art, sehr freundlich und zurückhaltend auf Menschen fremder Kulturkreise zuzugehen."

Wolfgang Weigl, Zimmermeister und Sachverständiger



"Mit Spannung fieberte ich Ende Januar meinem ersten Kontakt mit dem Expeditionsteam um Matthias Jeschke in Yakutsk entgegen. Und dann fühlte ich mich vom ersten Moment an sofort wie zu Hause; der Teamgeist und der Humor, die auch im schlimmsten Schneesturm nicht davonflogen, und die offene Atmosphäre sollten mich bis zum letzten Tag in Schwung halten. Es gab einige schwierige Momente zu überstehen, etwa wenn die Müdigkeit nach 20 Stunden Fahrzeit an der Konzentration und an den Nerven zerrte, wenn man sich in einem Schneesturm ziemlich verloren vorkam, wenn ein unvorhergesehener Zwischenfall das Fortkommen verzögerte. Aber letztlich überwogen die Eindrücke, die diese Reise für mich unvergesslich und einmalig machen.“

Kaspar Mettler, Schweiz



"Wir danken Ihnen für die Integration Kolumbiens in das Panamericana Projekt 2006. Es war uns eine Ehre Sie bei einem so wichtigen Projekt unterstützt zu haben."

Hernan Sanin, Vize Verteidigungsminister Kolumbiens



"...von A-Z einfach alles gut! Nette, kompetente Mitarbeiter, eine hervorragende Begleitung während und nach den Touren. Besser kann man es nicht machen!!"

Joachim Beyer, Geschäftsführer der Beyer Baustoffhandelsgesellschaft mbH/Mainz



"...es hat uns Spaß gemacht, mit Ihnen erfolgreich zusammen zu arbeiten. Das Projekt war wirklich beeindruckend . . . "

Eberhard Brockmann, Leiter des Wirtschaftsdienstes Wirtschaftspolitische Zusammenarbeit, Botschaft der Bundesrepublik Deutschland



"Wir danken Ihnen für die Präsentation unseres Landes. Es war und wird uns immer eine Freude sein, Sie bei Ihren Projekten zu unterstützen."

Maru Acevedo, Direktorin des Tourismusinstitutes Guatemalas



"Herr Jeschke betreut seine Kunden vorbildlich, ist zu 100% verlässlich und sehr kreativ! Ich kann Herrn Jeschke als Partner mehr als nur weiterempfehlen."

Jörn Stövesand, Product Manager 4x4/Light Truck der Goodyear GmbH & Co.KG/ Köln



"...es war mir sowie der gesamten Belegschaft der Botschaft eine große Freude mit Ihnen bei der Realisierung dieses Projektes zu kooperieren. Ich bin mir sicher, dass ich das ebenfalls im Namen aller Beteiligten costaricanischen Behörden sagen kann..."

Dr. Bernd Niehaus, Botschafter der Republik Costa Rica, Berlin



„Was Matthias Jeschke sich in den Kopf gesetzt hat, das erreicht er auch. Mit Willen, Teamgeist und guter Vorbereitung. Danke für die gute Zusammenarbeit und die tolle Leistung."

Florian Laudan, Leiter Produktmanagement Chrysler Group, DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland


"Besser kann man seine Mitarbeiter einfach nicht motivieren und den Teamgeist fördern."

Richard Beyer, Geschäftführer des Hagebaumarktes Mainz/Hechtsheim


"...es war uns ein Vergnügen, eine Ihrer Weltrekordfahrten zu unterstützen…. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung, sofern Sie unsere Hilfe benötigen!"

Edgardo Suarez Mallagray, Botschafter der Republik El Salvador



More Feedback...












Datenschutz